Selbständige

Soll ich mich privat krankenversichern?

Der Weg in die PKV ist eine Einbahnstraße. Die Rückkehr in die GKV ist häufig gar nicht möglich, in jedem Falle mit zunehmendem Alter immer schwieriger. Aber genau deshalb sollten Sie nicht vorschnell in die PKV wechseln, denn das hat Auswirkungen bis ans Lebensende. Zunächst sollten Sie sich über alle Umstände informieren, die mit dem Systemwechsel einhergehen.

mehr Info

Erst wenn Sie alle diese Auswirkungen bedacht haben, können Sie auf Basis neutraler Informationen Ihre Entscheidung fällen. Diese Beratungsleistung erbringt kein Vermittler, denn wenn Sie in der GKV bleiben, verdient er nichts. Bei Wechsel in einen guten, mit der GKV vergleichbaren, Versicherungsschutz verdient der Vermittler bis zu 4.000 € an Ihnen. Aufgrund eines solchen massiven Ungleichgewichts zwischen Aufwand und Verdienst, sollten Sie hinterfragen, wie stark der Vermittler Ihre Interessen berücksichtigt.

Auch die Frage nach der Absicherung eines Tagegeldes, welches im Falle einer Krankheit zur Auszahlung gelangt, muss geklärt werden. Denn Sie müssen sich der Frage stellen, woher Geld fließt, wenn Sie krankheitsbedingt nicht arbeiten können. Die ersten 6 Wochen gibt es ja keine Lohnfortzahlung mehr und danach muss ein Tagegeld zur Auszahlung kommen. Hier gibt es Absicherungsmöglichkeiten im gesetzlichen wie im privaten System.

Unsere Leistung

Wir klären Sie auf, was es bedeutet, für den Rest des Lebens in dem einen oder anderen System versichert zu sein. Neben Ihren Fragen gehören folgende Themen zur Beratung:

  • Gesundheitsprüfung
  • Familiensituation
  • Rentenalter
  • Arbeitslosigkeit, Berufsunfähigkeit, schwankende Einkommen
  • Steigende Beiträge, steigende Selbstbeteiligungen
  • Sachleistungs- gegenüber Kostenerstattungsprinzip
  • Gerichtsbarkeit
  • Versichererwechsel schwierig – die Entscheidung fürs Leben
  • Tarifwechsel
  • Auslandsreisekrankenversicherung mit Schutz für den Rücktransport
  • Leistungen
  • PKV gegenüber GKV + Zusatzversicherungen